Kapitalabfindung der Zusatzrente bei Kleinstrenten

Hat ein Berechtigter bei Vorliegen der Anspruchsvoraussetzungen nur einen Anspruch auf eine Zusatzrente, die 1,5 vom Hundert der Beitragsbemessungsgrenze der HZV (BBG im Jahr 2019 monatlich 3.015,00 EUR (2018: 2.925,00 EUR)) nicht überschreitet, ist er mit einem Kapital abzufinden, das dem Wert der ihm zustehenden Zusatzrente entspricht. Das Kapital wird als Produkt aus dem Jahresbetrag der Leistung und dem Kapitalisierungsfaktor aus der Anlage zu § 9 HZvG errechnet.

Der Betrag, bis zu dem statt einer laufenden Leistung eine Kapitalabfindung gezahlt wird, beträgt im Jahr 2019 = 45,23 EUR (2018: 43,88 EUR).Überschreitet die monatliche Rente diesen Betrag nicht, ist die Kapitalisierung der Rente zwingend vorgeschrieben. Der Rentenberechtigte kann daher nicht zwischen Kapitalabfindung und laufender Zahlung wählen. Wird der Betrag überschritten, ist ebenfalls zwingend eine monatliche Zahlung zu leisten. Eine Kapitalabfindung kann dann nicht gewährt werden.

Bei Witwenrenten erfolgt eine Kapitalisierung zum Beginn des Rentenanspruchs, allerdings mit den Berechnungswerten nach dem Sterbevierteljahr. Wird eine Witwenrente abgefunden, erfolgt keine Zahlung eines Sterbevierteljahres.-

Die Kapitalisierungsfaktoren nach § 9 HzvG sind den nachfolgenden Tabellen zu entnehmen:

Tabelle 1
Kapitalisierungsfaktoren für Leistungen an Versicherte
Alter des Berechtigten
zur Zeit der Abfindung
Kapitalisierungsfaktor
unter 23 Jahren6
23 Jahre bis unter 26 Jahren7
26 Jahre bis unter 28 Jahren8
28 Jahre bis unter 31 Jahren9
31 Jahre bis unter 33 Jahren10
33 Jahre bis unter 36 Jahren11
36 Jahre bis unter 59 Jahren12
59 Jahre bis unter 63 Jahren 11
63 Jahre bis unter 66 Jahren 10
66 Jahre bis unter 69 Jahren 9
69 Jahre bis unter 72 Jahren8
72 Jahre bis unter 74 Jahren 7
74 Jahre bis unter 78 Jahren6
78 Jahre bis unter 81 Jahren5
81 Jahre bis unter 86 Jahren4
86 Jahre bis unter 92 Jahren3
92 Jahre und mehr2

Tabelle II
Kapitalisierungsfaktoren für Leistungen an Witwen und Witwer
Alter des Berechtigten
zur Zeit der Abfindung
Kapitalisierungsfaktor
unter 25 Jahren5
25 Jahre bis unter 27 Jahren6
27 Jahre bis unter 28 Jahren7
28 Jahre bis unter 29 Jahren8
29 Jahre bis unter 30 Jahren9
30 Jahre bis unter 31 Jahren10
31 Jahre bis unter 32 Jahren11
32 Jahre bis unter 33 Jahren12
33 Jahre bis unter 34 Jahren13
34 Jahre bis unter 36 Jahren14
36 Jahre bis unter 38 Jahren15
38 Jahre bis unter 43 Jahren16
43 Jahre bis unter 45 Jahren16
45 Jahre bis unter 52 Jahren17
52 Jahre bis unter 55 Jahren16
55 Jahre bis unter 58 Jahren14
58 Jahre bis unter 61 Jahren13
61 Jahre bis unter 63 Jahren 12
63 Jahre bis unter 65 Jahren11
65 Jahre bis unter 68 Jahren10
68 Jahre bis unter 70 Jahren9
70 Jahre bis unter 73 Jahren8
73 Jahre bis unter 75 Jahren7
75 Jahre bis unter 78 Jahren6
78 Jahre bis unter 82 Jahren5
82 Jahre bis unter 86 Jahren 4
86 Jahre bis unter 92 Jahren3
92 Jahre und mehr2

Tabelle III
Kapitalisierungsfaktoren für Leistungen an Waisen
Alter des Berechtigten
zur Zeit der Abfindung
Kapitalisierungsfaktor
unter 1 Jahr13
1 Jahr bis unter 2 Jahren13
2 Jahre bis unter 3 Jahren12
3 Jahre bis unter 4 Jahren12
4 Jahre bis unter 5 Jahren11
5 Jahre bis unter 6 Jahren10
6 Jahre bis unter 7 Jahren10
7 Jahre bis unter 8 Jahren9
8 Jahre bis unter 9 Jahren8
9 Jahre bis unter 10 Jahren8
10 Jahre bis unter 11 Jahren7
11 Jahre bis unter 12 Jahren6
22 Jahre bis unter 13 Jahren5
13 Jahre bis unter 14 Jahren5
14 Jahre bis unter 15 Jahren4
15 Jahre bis unter 16 Jahren3
16 Jahre bis unter 17 Jahren2
17 Jahre und mehr1

Zusatzinformationen

Anschrift

Deutsche Rentenversicherung Saarland
Hüttenknappschaftliche Zusatzversicherung

66108 Saarbrücken

Tel. 0681 3093-0 | Fax 0681 3093-199

Unser Partner: Die Höchster Pensionskasse VVaG

Seit dem 01.01.2003 wird die HZV für jüngere Versicherte sowie für die neu in die hüttenknappschaftlichen Betriebe eintretenden Arbeitnehmer im Kapitaldeckungsvefahren über eine Pensionskasse fortgeführt.

"Fragen und Antworten" zur HZV

Die Broschüre "Fragen und Antworten zur HZV" soll die Versicherten und Leistungsempfänger über die wesentlichen Änderungen in der Hüttenknappschaftlichen Zusatzversicherung informieren und Antworten auf häufig gestellte Fragen geben.

Datenschutzerklärung